Spielbericht C-Mädchen vom 28.4.18

Unser letztes Saisonspiel in Ottersweier war nochmals ein Abbild der vorangegangenen Saisonspiele.
Vorne konnten wir unseren Schnitt von 33 Toren nochmals erreichen, während in der Abwehr wiederum nicht konsequent genug gespielt wurde.
Allein der guten Leistung unserer beiden Torhüterinnen war es zu verdanken, dass es trotzdem nur 13 Mal hinten einschlug. Die insgesamt aber erhaltenen 426 Gegentore im Laufe der Saison reichen an Schluss leider nicht aus, um eine noch bessere Platzierung als Rang 3 zu erzielen.


Der jetzige Meister Ottersweier/Großweier 1 hat im Vergleich fast 100 Tore weniger bekommen. Es bleibt also weiter das Hauptziel, das Abwehrspiel zu verbessern.
Ein Großteil der Mannschaft wird nun in die B-Jugend wechseln und neue Herausforderungen bekommen. Da das Team nach jetzigem Stand beieinander bleibt, können wir mit den Mädels zusammen positiv in die Zukunft schauen.

Es spielten: Charlotte Kern und Marie Daradan (jeweils Tor), Lena Fust, Jule Kolmeigner (1), Lorena D´Onofrio (1), Franka Alba (3), Luisa Pfrommer , Romina Schmöckel (6), Lara Traue (8), Ramona Schindler (8), Eriona Gjuraj, Ilayda Dogan, Jana Burgert (6)