TuS Schutterwald – SGMK: 34:32 (17:13)

Starke Leistung beim Top-Favoriten

Im Spiel bei einem der Top-Favoriten der Liga zeigte die SGMK eine gute Leistung und schrammte dabei nur knapp an einer Überraschung vorbei.

Von Beginn an lag der Gastgeber ständig mit 2-3 Toren Front, diesem Rückstand lief die SG leider das gesamte Spiel über hinterher. In der ersten Halbzeit gelang es vor allem nicht, das bekannte und gefürchtete Konterspiel der Schutterwälder zu unterbinden, hier musste man schon in den ersten 30 Minuten 6-7 Tore schlucken. Zudem hatte man im Angriff Probleme sich gegen die robuste 6:0 Deckung der Gastgeber durchzusetzen. Beim Halbzeitpfiff der insgesamt gut leitenden Schiedsrichterinnen lag man beim 17:13 allerdings noch in Schlagdistanz. In der Halbzeitpause wurden die Probleme angesprochen und die Mannschaft setzte die Vorgaben in der zweiten Halbzeit auch tadellos um. Vor allem der treffsichere Max Lierheimer auf Rechtsaußen wurde immer wieder gekonnt eingesetzt und trieb den heimischen Torwart mit seinen Würfen schier zu Verzweiflung. So gelang es der Mannschaft mehrfach den Anschluss auf 1-2 Tore herzustellen, leider gelang allerdings nie der Ausgleich, der eventuell das Spiel zum Kippen hätte bringen können. In Überzahl musste man beim Stand von 23:22 für den Gastgeber leider einen 0:2 Lauf hinnehmen, wohl ein Knackpunkt des Spiels. Trotzdem gab sich die Mannschaft zu keinem Zeitpunkt auf und blieb weiterhin am TUS dran. Leider musste man anerkennen, dass die Bundesliga-gestählte Mannschaft aus Schutterwald an diesem Tag wohl etwas zu abgeklärt und routiniert war. Nichtsdestotrotz zeigte die SGMK ein weiteres Mal eine Top-Leistung gepaart mit einer Top-Einstellung. Mit solchen Leistungen wird man es diese Runde noch dem ein oder anderen Favoriten schwer machen können.

Es spielten:
Luis Gerstner (Tor); Nick Schäfer, Jonas Spangenberg 2, Dominik Ströhm 8/3, Julius Hirth 1, Max Lierheimer 8, Timo Kunz, Tobias Anselm 2, Torsten Anselm 8, Max Sauer, Julian Welsch, Tim Gruttke 1, Michael Elies 2