TS Ottersweier 2 – SGMK 2:  23:34 (12:17)Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung zum Sieg

Wieder in Bestbesetzung, lediglich Lukas Treuer fehlte und wurde von Christoph Brossart von der 1. hervorragend ersetzt – D a n k e Brossi –, fuhr man am Sonntagabend nach Ottersweier und traf dort auf die Landesliga Reserve, die personell aufgerüstet hatte.

Das spielte aber keine Rolle, denn die Bernhard-Sieben brannte auf Wiedergutmachung und wollte  unbedingt zwei Auswärtspunkte erobern.

So ging man früh in Führung. Die sehr jung aufgestellte Anfangssieben spielte einen druckvollen und  schnörkellosen Handball und spielte sich immer wieder klare Tormöglichkeiten heraus, die auch häufig  mit guten Abschlüssen genutzt wurden. Rechtsaußen Samuel Josenhans war bestens aufgelegt und netzte immer wieder souverän ein.  Auch die Abwehr stand im Gegensatz zur Vorwoche stabiler, wenn sie auch nicht immer Herr der Lage  war.  Das Konterspiel war an diesem Abend wesentlich effektiver, so konnte man zur Halbzeit schon eine 5 Tore Führung erzielen.

Auch in der 2. Hälfte war man immer dominant, konnte sich so Tor um Tor absetzen und einen klaren und ungefährdeten Auswärtssieg erzielen.

Fazit: endlich mal wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung. Die Mukus haben sich im Meisterschaftsrennen noch nicht abgeschrieben.

Es spielten: Hannes Niethammer, Christoph Brossart; Patryk Dzierzawski 3, Robin Ziegler 2, Pius Jülch 3, Gawian Stahlberger 1, Dominik Ströhm 1, Leon Gruttke 2, Samuel Josenhans 9/4, Luca Quintieri 4, Daniel Jung, Michael Freyer 4, Nick Stahlberger 1, Paul Freyer 4/3