HSG Oberer Hegau – SGMK: 32:32 (15:17)

Punkteteilung in Ehingen

Der Spielplan führte die A-Jugend am vergangenen Wochenende ins Hegau nach Ehingen. Nach der knappen 1-Tore Niederlage aus dem Hinspiel war die Mannschaft gewillt Revanche zu nehmen.

Hellwach nach der 2-stündigen Busfahrt startete die Truppe und lag schnell mit 5:2 in Front. Diesen Vorsprung konnte man bis zum 5:9 verwalten, allerdings kam in Anschluss ein unerklärlicher Einbruch. Dem Gastgeber gelang ein 7:1-Lauf und lag prompt 12:10 in Front, immer wieder ließ man die Kreisläufer der Gastgeber oder den überragenden Rechtsaußen (17 Tore) ungehindert zum Abschluss kommen. Bis zur Halbzeit rappelte sich die Mannschaft nochmal auf und konnte das Spiel zum 15:17 Halbzeitstand drehen.

Mit der Hoffnung auf eine konstantere Leistung in Halbzeit 2 und einen Auswärtssieg startete man in den 2.Spielabschnitt. Doch schnell wurde aus der 15:17 Führung ein 19:17 Rückstand, reihenweise freie Einschussmöglichkeiten wurden in dieser Phase vergeben, zudem stand die sonst so stabile Abwehr über 60 Minuten lang nicht kompakt genug. Trotz allem gelang es der Mannschaft sich bis 10 Minuten vor Schluss auf 5 Tore, zur vermeintlichen Vorentscheidung, abzusetzen. Was jetzt passierte konnten sich allerdings alle Beteiligten im Anschluss der Partie nicht erklären, völlig unnötig geriet man in Hektik und schmiss die Bälle reihenweise dem Gegner geradezu in die Hände und lud diesen zu mehreren einfachen Kontertoren ein. So schafft man es tatsächlich innerhalb von nur weniger Minuten nicht nur den komfortablen Vorsprung zu verspielen, dem Gegner gelang sogar 90 Sekunden vor Schluss die Führung. Immerhin gelang es Dominik Ströhm 3 Sekunden vor Schluss das Unentschieden per 7m herzustellen, ein Punktgewinn über den sich angesichts des Spielverlaufs allerdings keiner so wirklich freuen konnte.

3 Spiele vor Schluss steht die Mannschaft auf einem soliden 6.Tabellenplatz, angesichts mehrerer knapper Spiele wäre in beide Richtungen der Tabelle durchaus mehr drin gewesen. Nichtsdestotrotz hat sich das Team für die letzten 3 Spiele zum Ziel gesetzt, sich noch den 5.Platz zu sichern, auf dem momentan die SG Kappelwindeck/Steinbach steht, 1 Punkt vor der SGMK. Hierzu benötigt es im nächsten Heimspiel am 15.03. wieder 2 Punkte und eine gute Leistung.

Es spielten: Luis Gerstner, Lukas Pflieger (beide Tor); Armin Kadic, Jonas Spangenberg 8, Dominik Ströhm 13/5, Julius Hirth 5, Lukas Haas, Timo Kunz, Tobias Anselm 1, Nick Schäfer 4, Tim Gruttke, Michael Elies 1