Saisonende mit einem lachenden und weinenden Auge….

Die Landesliga-Saison 2019/2020 unserer Damen 2 wurde fünf Spieltage vor Rundenende für beendet erklärt. Unsere junge Mannschaft hat die Entscheidung mit einem weinenden Auge zur Kenntnis genommen, da von einem Tag auf den anderen Tag nicht mehr gemeinsam trainiert, gekämpft, gefeiert und Handball gespielt werden konnte. Aber die Entscheidung ist vollkommen richtig und die Gesundheit steht über allem, auch über unserem geliebten Handball!

Aber das lachende Auge überwiegt, da im auch im 3. Jahr unter dem Trainergespann Krauth/ Stahlberger mit einem hervorragenden Platz 6., der konsequenten Einbindung weiterer A-Jugendspielerinnen und der individuellen Weiterentwicklung der Spielerinnen alle gesetzten Saisonziele erreicht wurden. Auch wenn die Weiterentwicklung in dem ein oder anderem Fall größer hätte sein können.

Die SGMK kann stolz darauf sein , dass sage und schreibe 23 handballverrückte Mädels zum Einsatz kamen, wovon 10 A-Jugendliche im Laufe der Saison zum Teil zu unverzichtbaren Stützen der Mannschaft gereift sind. Ohne die Unterstützung unserer U21-Spielerinnen wäre ein derartige Weiterentwicklung der A-Jugendlichen jedoch nicht zu stemmen gewesen, daher gilt auch ein großer Dank an Andreas Hermann und die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Damen 1.

Absolutes Highlight der Saison war auf alle Fälle das Spiel gegen die Topmannschaft aus Meißenheim als ein 10-Tore Rückstand zur Halbzeit in der letzten Sekunde per 7-Meter zum 28:28 ausgeglichen werden konnte und Gänsehaut-Emotionen ausgelöst hat.

Leider war auch diese Saison von zahlreichen mehr oder weniger schweren Verletzungen geprägt. Verletzungen gehören leider zu unserem Sport dazu aber teilweise trifft es junge und ehrgeizige Spielerinnen  einzelne zu hart. Daher möchte ich mich im Namen des Trainerteams bei Johanna Josenhans (erneuter Kreuzbandriss) für ihren unermüdlichen Willen und Einsatz bedanken, wir sind stolz auf dich und werden als SGMK immer für dich da sein.

Nach vielen Jahren wird unser Betreuer Eric in der nächsten Saison nicht mehr auf der Bank Platz nehmen. Vielen Dank für die freundschaftliche und vertrauensvolle Zeit in Namen der ganzen Mannschaft.

Ein letztes lachendes und weinendes Auge zum Schluss… nach 3 erfolgreichen Jahren als Trainer der Damen 2 werde ich mein Traineramt in der nächsten Saison unserem A-Jugendtrainer Christian Müller übergeben. Ich bin stolz was wir gemeinsamen erleben durften und erreicht haben .

Euer Trainer

Markus Krauth