SG Dornstetten – SG Muggensturm/Kuppenheim: 18:16 (10:5)

C-Mädels unterliegen in hitziger Partie

Beim Spiel in Dornstetten erwischten die Mädels keinen guten Start. Gegen die aggressive Abwehr der Gegnerinnen fand man nahezu kein Durchkommen. Es wurde nicht zusammengespielt und in der Abwehr fehlte die nötige Absprache, um mit der clever spielenden SG Dornstetten mitzuhalten. Zu viele technische Fehler und schlechte Chancenverwertung führten zu dem ernüchternden Halbzeitergebnis von 10:5.

Die zweite Halbzeit startete besser. Nach dem zwischenzeitlichen 11:7 brachte Maja ihrem Team mit drei Treffern in Folge den Anschluss. Danach war das Spiel von unschönen Unterbrechungen geprägt. Insgesamt 6 Zeitstrafen auf Seite der Dornstetterinnen und 3 rote Karten, davon eine blaue Karte für den Heim-Trainer, lieferten dem Jugendspiel einen bitteren Beigeschmack. Nach lobenswertem Kampf der Mukus war beim Stand von 15:15 in den letzten 5 Minuten wieder alles offen. Doch statt einer spannenden, spielerischen Schlussphase folgten weitere Unterbrechungen, in denen die Zeitnehmer das Publikum bitten mussten auf ihren Plätzen zu bleiben.

Als das Spiel fortgesetzt wurde, konnten die SGMK-Mädels die Nerven nicht behalten. Durch vermeidbare Fehler verlor man schlussendlich mit 18:16.

Nachdem das Schlusssignal ertönte, waren alle Beteiligten froh, das Spiel hinter sich gebracht zu haben und die Niederlage war dabei nur zweitrangig.

Es spielten:
Hanna Kolmar (T), Linnea Scheffs (T), Hana Batorek, Emma Eichelkraut, Maja Pistelek (8/3), Emma Kieffer, Jule Lierheimer (2), Mona Ströhm, Lilli Bittmann (2), Jule Schickinger (3), Lina Kieffer (1)