TVS 1907 Baden-Baden 2 – SGMK:  26:26 (15:12)

Fast selbst geschlagen und am Ende zufrieden mit dem Punkt

Mit einem 26:26 Unentschieden, bei dem wir krankheitsbedingt auf die Routine von Robin Welzer und Ricardo Hörth verzichten mussten, mussten wir uns beim Aufsteiger in Sandweier zufriedengeben. Der Grund für diesen Punktverlust ist dann auch schnell gefunden. Eine völlig verschlafene Startphase, in der in allen Mannschaftsteilen jegliche Spannung fehlte, die so ein Derby eigentlich von jedem Spieler abverlangen sollte. So wurde im Angriff nicht konsequent genug abgeschlossen und in der Abwehr nicht beherzt genug verteidigt. Die Folge daraus war ein 7:2 Rückstand nach 12 Minuten, welcher bis zur Pause lediglich auf 15:12 verkürzt werden konnte.

Nach der Pause dann ein anderes Gesicht der SGMK. Der junge Marc Rastetter und Neu-Abwehrchef Darien Holler, konnten in dieser Phase der Mannschaft mehr Stabilität in der Abwehr verleihen. Vorne hatten Marvin Charles und Lars Crocoll ihre Entschlossenheit wiedergefunden und Dominik Zaum steigerte sich im Tor gewaltig. So war der Anschluss dann schnell hergestellt. Etliche vergebene 100%-ige Torchancen führten allerdings dazu, dass wir erst in Minute 50 den ersten Ausgleichstreffer erzielen konnten. 6 Minuten später dann endlich die erste Führung zum 24:25 durch Marvin Charles. Das Blatt schien sich endgültig zu wenden. Eine sehr schmeichelhafte 2 Minutenstrafe gegen Dominik Ströhm und ein Stürmerfoul, das so wohl auch nicht in jeder Partie gepfiffen wird, gegen Marvin Charles ließen das Pendel jedoch wieder in Richtung TVS schwingen.

Dass wir gerade in diesen hitzigen Schlussminuten einen kühlen Kopf bewahren können, hatte die Mannschaft schon in den ersten beiden Auswärtsspielen bewiesen und wieder war es Marvin Charles, der die Verantwortung für den letzten Ball übernahm und diesen wuchtig ins Tor beförderte.

SGMK: Julian Bissinger, Dalibor Landeka, Dominik Zaum (alle Tor), Leon Gruttke, Samuel Josenhans, Luca Quintieri, Fabian Grieb, Marc Rastetter 1, Dominik Ströhm 2, Lars Crocoll 3, Jan Unser 3, Benjamin Hofmann 4, Darien Holler 4, Marvin Charles 9/1

Bild: raykun