Auch wenn im Moment der Ball ruht und in der aktuellen Spielzeit gerade einmal vier Spieltage absolviert sind, beginnen traditionell zum Jahreswechsel bei der SGMK die Planungen für die nächste Hallenrunde. „Virus hin oder her, wir wollen den eingeschlagenen Weg weiter vorantreiben. Die Mannschaft hat in den ersten vier Spielen schon gezeigt, was für ein enormes Potential in ihr steckt. Unser erklärtes Ziel ist es die Mannschaft zusammen zu halten und mit diesem Kader unsere Ziele zu erreichen,“ gibt SG Vorstand Carl Josenhans einen Einblick in die Planungen.

Ein wichtiger Baustein bildet hier das Trainerduo Wagner/Hofmann, mit dem sich der Verein auf eine weitere Zusammenarbeit in der Runde 21/22 geeinigt hat. Das Duo geht somit in seine fünfte Saison als Verantwortliche der 1. Herrenmannschaft. In dieser Zeit wurde die Mannschaft kontinuierlich zu einem Südbadenliga-Spitzenteam geformt und nach und nach mit Spielern aus den eigenen Reihen ergänzt. „Wenn ich sehe, wie junge Spieler aus der eigenen Jugend dazu beitragen, Spiele erfolgreich zu gestalten, ehemalige Spieler nach Erfahrungen bei höherklassigen Vereinen wieder zurückkehren und wir punktuell junge Talente für unseren Weg begeistern können, um die verbleibenden Lücken zu schließen, dann,“ hat Niki Wagner das Gefühl, dass „wir schon einiges geschafft haben, was wir uns vor vier Jahren zum Start unserer Trainertätigkeit vorgenommen haben“. Dass sich diese Marschrichtung auch in der Tabelle widerspiegelt, erhöht laut Benny Hofmann „natürlich die Motivation weiter zu machen und bestärkt uns in unseren Entscheidungen.“

Gemeinsam sollen jetzt die Gespräche mit den Spielern angegangen werden, um schnell Planungssicherheit zu haben und sich anschließend voll auf den Wiedereinstieg in die aktuelle Runde konzentrieren zu können.