SGMK – SG JHA Baden 2: 20:5 (8:2)

Deutlicher Sieg für die D-Mädchen

Motiviert starteten wir mit einen 10-Spieler Kader in das Spiel gegen die SG JHA Baden 2. Das erste Tor im Spiel fiel in der vierten Minute für uns durch Emily Künast. Die Abwehr stand von Beginn an sehr stark. Jeder hatte einen zugeordneten Gegenspieler und die Mädels haben sich gegenseitig geholfen.

Deshalb fiel das erste der beiden Gegentore auch erst in der 15. Minute. Wir konnten die starke Abwehr halten, aber im Angriff fehlte gegen Ende der Halbzeit manchmal die volle Konzentration beim Abschluss. So konnten die schön raus gespielten Chancen leider nicht alle mit einem Torerfolg belohnt werden. Mit einem 8:2 gingen wir in die Halbzeitpause.

Ab der zweiten Halbzeit unterstützte uns dann auch Zoe Ludwig beim Mitfiebern von der Bank aus. Leider verletzungsbedingt noch nicht wieder auf dem Feld. Wir starteten direkt von der Mittellinie in die zweite Halbzeit und konnten jetzt mit hundertprozentiger Konzentration und einem guten Zusammenspiel direkt zwei Tore erzielen. In der Abwehr sind wir meistens frühzeitig rausgegangen und haben das ein oder andere Mal auch den Ball abnehmen können. Nach dem dritten Tor der Gegner gaben wir im Angriff nochmal etwas Gas: Nach dem Tor durch Lena Knoll folgten drei Stück durch Nina Knörr. Somit konnten wir unsere Führung auf 14:3 ausbauen.

Die Abwehr blieb standhaft, nur waren wir gegen Ende manchmal etwas zu spät und so konnten die Gegner ein Tor durch den gegebenen 7-Meter erzielen. Im Angriff konnten wir weiterhin andauernd punkten. Acht Sekunden vor Schluss fiel das letzte Tor durch Lotta Liebig und mit dem Schlusspfiff konnten wir anfangen zu jubeln. Mit dem Endergebnis 20:5 können wir alle mehr als bloß zufrieden sein und das konnte man jedem einzelnen strahlenden Gesicht der Mädchen ansehen.

Den Sieg verdanken wir einer top Abwehrleistung, bei der sich jeder gegenseitig geholfen hat und der Gegner frühzeitig im Angriffsspiel gestört wurde.

Außerdem auch dem schönen Zusammenspiel und den platzierten Treffern aufs gegnerische Tor und natürlich auch unseren beiden Torhütern, die heute eine supergute Leistung abgeliefert haben.

Es spielten: Alina (1), Emily (4), Klara (1), Lena (2), Lisa (1), Lotta (T/2), Marie K. (1), Marie D., Nele (T), Nina (8)