SGMK – JSG Panthers/Murg 20:27 (12:13)

Leider nicht selbst belohnt

Coronabedingt ohne Auswechselspieler traten die B-Jungs zum vorletzten Hinrundenspiel gegen die JSG Panthers/Murg an. Hier rechnete man sich Chancen für den ersten Saisonsieg aus, da auch die Lokalrivalen noch ohne Punkt in der Tabelle dastanden. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen auf unserer Seite. Über 4:1 (5. min) und 9:6 (18. min) lief alles nach Plan. Die Abwehrreihe stand sicher und auch im Tor konnten die ein oder anderen Bälle entschärft werden. Aber auch im Angriff hatte man die nötige Durchschlagskraft, um erfolgreich den Ball im Tor zu platzieren. Leider konnte man diese Leistung nicht über die gesamte erste Halbzeit aufrechterhalten und so ließ man den Gegner wieder auf Schlagdistanz herankommen. Bedingt durch eine 2-min Strafe und einem 0:4-Lauf der Panther ging man mit nur einem Tor Rückstand in die Pause – Noch war alles drin.

Nach der Pause gelang sofort der Ausgleich und in den ersten 5 Min war das Spiel ausgeglichen. Dann schwanden die Kräfte und die JSG zog Tor um Tor davon. Über 15:18 (32. min) und 16:22 (37. min) war die Vorentscheidung gefallen.

Bedauerlicherweise fehlten den Jungs gegen Ende die Körner, um sich selbst zu belohnen.

Tore SGMK: Frauendorf 7/3, Blüthner 5, Hürst 3, Metz, Ruprecht je 2, Witkiewicz 1