Nach einer langen Winterpause und einem durch Krankheit und einigen Abgängen geschwächten Kader stand das erste Spiel der Rückrunde für die       C- Mädchen gegen die Gäste aus Sandweier an.

Das Hinspiel Ende September vergangenen Jahres konnte bereits souverän mit 22-16 gewonnen werden und das war heute auch der Matchplan.

Die ersten 3 Tore der Partie konnten wir nach einem gehaltenen 7 Meter für die Gäste in der dritten Minute, direkt auf unserem Konto verbuchen. Durch diesen 7 Meter haben wir unsere starke und aggressive Abwehr gleich zu Beginn im Spiel zur Geltung gebracht. Durch das starke Defensivverhalten und guter Torhüterleistung konnten wir unsere Führung bis zur Pause auf 21-8 erhöhen.

Nach der Pause trafen wir wieder gleich doppelt und stellten die selbe stabile Abwehr, welche aber kurz darauf etwas ins Trudeln kam nachdem Sandweier auf 2 Kreisläuferinnen aufgelöst hatten. Nach einem kurzen Timeout hatte sich allerdings auch diese Verwirrung geklärt und die Mädels spielten ihr gewohntes Spiel weiter.

Am Ende steht ein überragendes 41-18 auf der Anzeigetafel und die Mädels können wirklich stolz auf sich sein, denn es ist alles andere als selbstverständlich über 50 Minuten mit einer Auswechselspielerin so ein Ergebnis zustande zu bringen.

Es spielten: Nele Armbruster, Chrpa Majeed (4), Lara Herrmann (8), Klara Sieger (8), Emily Künast (8), Lena Marie Kölmel (9), Lisa Diebold (2), Lotta Liebig (2)